Prix Lignum 2024
MFH Ils Muots

Das Haus Ils Muots befindet sich im Bergdorf Brail auf 1636 M. ü. M. im Engadin. Das Gebäude, welches am Dorfrand mit angrenzenden Agrarflächen liegt, wurde über 3 Geschosse in die bestehende Geländestruktur eingefügt. Um die Sonnenverwöhnte Lage optimal zu nutzen, wurde die Süd-Ostfassade an den Lauf der Sonne angepasst.
Das Hauptaugenmerk der gesamten Tragstruktur wurde auf eine freie Raumeinteilung gelegt. Das Tragwerk an sich besteht in Reiner Holzbauweise. Lediglich die im Erdreich liegenden Bauteile wurden in Beton realisiert. Auf Grund der Spannweiten, welche überwunden werden mussten kamen Buchenholzträger in GL70 zum Tragen. Vollholzdecken bildeten den horizontalen Abschluss und die Aussenwände sowie Innenwände wurden in Holzrahmenbau ausgeführt. Dieses Konzept wurde auch in den Fassaden und im Angebautem Carport übernommen. Gerade klare Linien. Einfachheit und Effizienz sind der Grundgedanke der Architektur.
Im Inneren wurden 4 Wohneinheiten auf die 3 Geschosse verteilt. Das Mittelgeschoss welches 2 der Wohneinheiten aufnimmt wurde mit je bis zum Dach reichenden Luft und Licht Raum versehen. Diese durchfluten die Wohnräume zusätzlich mit Licht. Das Mittlere der 3 Geschosse wurde so ausgelegt, dass eine zu einem späterem Zeitpunkt Zusammenlegung der beiden Wohneinheiten nichts im Wege steht. Somit ist eine optimale Nutzung der Wohnfläche garantiert.
Projektdetails:
Mehrfamilienhaus, Neubau
Fertigstellung:
2023
Projekteingabe:
2024
Projektstandort:
Vorwiegend verwendetes Holz:
Buche
Zusätzlich verwendetes Holz:
Lärche
Behandlung des Holzes:
naturbelassen
Ausführung Holzarbeiten:
Foffa Conrad Holzbau, Spiess Fabian, Valchava
Photos:
Spiess Fabian
Pläne: