Prix Lignum 2024
FlemXpress Station Startgels

Der FlemXpress, ein modernes Liftsystem in LAAX, Graubünden, repräsentiert einen bedeutenden Fortschritt in der Erschliessung alpiner Landschaften für Freizeit- und Sportaktivitäten. Dabei wurde ein besonderes Augenmerk auf Energieeffizienz, Landschaftsschutz und Materialien gelegt. Die Realisierung der insgesamt sechs Stationen zur Erschliessung des UNESCO Welterbes Tektonikarena Sardona, erfolgt bis Ende 2024 in zwei Etappen. Die erste Etappe von Flims nach Foppa und Startgels ist im Dezember 2023 in Betrieb genommen worden. Für die Stationen Flims und Foppa wurden Bestandsbauten genutzt. Die Station Startgels wurde komplett neu konzipiert und beeindruckt durch ihre einzigartigen Ein- und Ausgänge aus rohen Fichtenbalken, eingefasst in Fertigbetonrahmen. Dieses Holz, direkt aus den Wäldern von Flims und Trin, wird im Laufe der Zeit durch die Witterung eine natürliche Patina entwickeln. Ein perfektes Beispiel, wie lokale Materialien die Schönheit der Natur hervorheben. Der Rest der Station ist mit Erdreich eingedeckt und begrünt. So integriert sich die Baute unauffällig in die Landschaft.
Für die Gebäudehülle wurden 185.80 m3 Schnittholz verwendet. Die Rot- und Weisstannen stammen ausschliesslich aus dem Wald von Flims und Laax wo diese häufig vorkommen. Dabei wurde der Flims Trin Forst von der Holzvermarktung Graubünden AG unterstützt. Im Winter 21/22 wurde mit dem Fällen der ersten Bäume gestartet. Das Holz wurde dann an die Sägereien im Kanton GR verteilt und verarbeitet.
Insgesamt spiegelt der FlemXpress das Engagement der Weisse Arena Gruppe für Innovation, und Qualität wider, die den Bedürfnissen der Gäste in LAAX gerecht wird und gleichzeitig der Unternehmens DNA – Design, Greenstyle und Freestyle lebt.
Projektdetails:
Infrastrukturbau
Fertigstellung:
2023
Projekteingabe:
2024
Projektstandort:
Vorwiegend verwendetes Holz:
Fichte/Tanne
Behandlung des Holzes:
naturbelassen
Bauherrschaft:
Cassons AG (Im Auftrag des Gemeindevorstandes Flims sowie der Weissen Arena Gruppe ist die Cassons AG für die Neuerschliessung des UNESCO Welterbes Tektonikarena Sardona verantwortlich.), Laax
Architektur / Planung:
Caminada Architekten, Marcel Caminada, Trin
Ingenieur:
Casutt Wyrsch Zwicky AG, Falera
Ausführung Holzarbeiten:
Coray Holzbau AG, Marcel Monn, Ilanz
Weitere:
Holvermarktung Graubünden AG, Landquart
Flims Trin Forst, Trin
Projekt-Link:
Photos:
Philipp Ruggli
Pläne: