Prix Lignum 2024
Brücke Punt Mulegn, Surses GR

Die Brücke Punt Mulegn auf dem Gemeindegebiet von Surses dient dem lokalen Land- und Forstwirtschaftsverkehr und wird im Winter als Wander- und Schlittelweg genutzt. Nach einer sorgfältigen Zustandsbeurteilung der alten Brücke aus dem Jahre 1968 zeigte sich, dass das Holztragwerk von starkem Pilzbefall betroffen war, was die Tragfähigkeit stark reduzierte und einen Ersatzneubau nötig machte.

Um möglichst wenig Ressourcen zu verbrauchen und die Umweltauswirkungen gering zu halten, wurden die bereits bestehenden Pfeiler und Widerlager aus Stahlbeton in das Neubauprojekt integriert und saniert. Dabei ist auch der Hochwasserschutz der Pfeiler und somit der Brücke verbessert worden. Durch die Verwendung einer Holzkonstruktion anstelle von Beton oder Stahl werden ca. 66 Tonnen CO2
im Bauwerk gespeichert.

Das neue Tragwerk besteht aus einer Sprengwerkkonstruktion aus Fichtenbrettschichtholz die mit Schubverbindern mit der darüber-liegenden Betonplatte verbunden ist. Das Tragwerk ist über 3 Felder gespannt, wobei die längste Spannweite 20 Meter und die Ge-samtlänge 52 Meter beträgt. Durch die statisch leistungsfähige Holz-Beton-Verbundkonstruktion wird die vorgegebene Verkehrslast von 32 Tonnen mühelos erreicht. Die Hauptträger haben eine Dimension von 16 cm x 100 cm, die Streben 16 cm x 56 cm. Die Beton-platte mit Gefälleneigung in Querrichtung ist zwischen 16 cm und 20 cm dick.

Das Holzschutzkonzept ist identisch mit dem historischer Holzbrücken. Die Wasserdichte Fahrbahn bildet das Dach der Tragkonstruktion und seitlich ist das Haupttragwerk mit einer Lärchenschalung vor Witterungseinflüssen geschützt. Auf diese Weise wird eine dauerhafte und robuste Konstruktion sichergestellt. Die seitliche Verschalung verleiht der Brücke etwas körperhaftes und schafft eine starke Identität mit der alpinen Umgebung. Die Brücke interagiert nicht nur gestalterisch mit der natürlichen Umgebung, durch die Montage von Brutkästen für Flussamseln und Fledermäuse soll Lebensraum für Ortsansässige Tiere geschaffen werden.

Projektdetails:
Brücke/Steg, Sanierung/Renovation, Öffentlicher Bau
Fertigstellung:
2023
Projekteingabe:
2024
Projektstandort:
Vorwiegend verwendetes Holz:
Fichte
Zusätzlich verwendetes Holz:
Lärche
Behandlung des Holzes:
naturbelassen
Bauherrschaft:
Gemeinde Surses, Tinizong
Architektur / Planung:
Walter Bieler AG, Walter Bieler, Chur
Ingenieur:
Walter Bieler AG, Chur
Photos:
Benjamin Hofer
Andrea Meuli
Pläne: