News & Tipps

An der Vernissage von «holz kreativ 2024» vom Freitag, 15. März 2024, zeigten 31 angehende Schreinerinnen und Schreiner des dritten Lehrjahres aus dem Kanton Graubünden in der Aula der Gewerblichen Berufsschule Chur ihre selbst gefertigten Objekte.

Kreative Lehrlingsmöbel - Vernissage "holz kreativ 2024"

Seit dem Jahr 2000 organisieren die Schreiner-Fachlehrer der sechs Gewerbeschulen des Kantons Grau-bünden mit Unterstützung des VSSM Graubünden den freiwilligen Wettbewerb «holz kreativ» für die Lernenden des 3. Lehrjahres. Diese haben mit ihren Arbeiten im Dezember 2023 begonnen und konnten nun endlich ihre Werke an der Vernissage der Öffentlichkeit präsentieren.

Riccardo Dasoli, Berufsschullehrer der GB Chur und Davos hob in seiner Begrüssungsrede die grosse Leistung der Lernenden hervor, die sie in ihrer Freizeit vollbracht haben. «Die zur Verfügung stehende Zeit hat jeder auf seine Art genutzt. Die einen über ein sinnvolles Zeitmanagement, die anderen zum Schluss in Feuerwehraktionen bis tief in die Nacht hinein. Ihr dürft so etwas von Stolz sein, was ihr da geleistet habt», so Dasoli zu den Lernenden. Verblüffend sei auch der hohe Qualitätsstandard der abgegebenen Arbeiten.

Den Berufsstolz, sprach auch Jakob Elmer, Ressortleiter Bauberufe an der Gewerblichen Berufsschule Chur, in seiner Rede an. «Ich sehe hier alles hochstehende Arbeiten. Was ihr mit euren eigenen Händen erschaffen habt, ist unglaublich und beste Werbung für den Schreinerberuf.»

Unglaublich auch, was die angehenden Schreinerinnen und Schreiner an Kreativität an den Tag legten. Sämtliche vorstellbaren Objekte, vom Sideboard über den Salon- oder Arbeitstisch bis hin zum Büchergestell und der Kommode für die Jagdhütte, konnten von den über 140 Besuchern bestaunt werden.

Marcel Lerch, Geschäftsführer von Graubünden Holz, überbrachte die Grussworte der Dachorganisation der Bündner Wald- und Holzwirtschaft und lud die Anwesenden zu einem grosszügigen Apéro ein. «Dieser Anlass ist eine Bereicherung für die gesamte Bündner Holzkette. Einige der Möbel werden am Stand der Bündner Holzkette anlässlich der agrischa vom 27./28. April 2024 in Grüsch gezeigt», so Lerch zum Schluss.

Am Ende des offiziellen Teils des Abends wurde jedem Lernenden eine schriftliche Bewertung seiner Arbeit sowie ein Geschenk abgegeben. Jedes Möbel mit allen seinen Planunterlagen wurde durch drei Fachexperten nach bestimmten Kriterien begutachtet. Mit dieser Bewertung ist keine Rangfolge ableitbar. „Die Arbeiten sind mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen erstellt worden. Daher ist ein Bericht einer Rangierung vorzuziehen“, erläutert Riccardo Dasoli. Jedes ausgestellte Objekt bedeutet ein Erfolg. 

Text: Jürg Gasser, VSSM GR
Fotos: Daniel Ammann Photography
 

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung