News & Tipps

Wenn auf der Allmend in Luzern alle vier Jahre die Motorsägen aufheulen, so sind die Berufsholzfäller zurück, um die Schweizermeisterschaft abzuhalten. Vom 24. bis 25. August 2023 wurde dieser Event heuer zum 12. Mal durchgeführt. Seit rund 48 Jahren messen sich die Forstwarte und Förster in fünf Disziplinen, wer der beste Holzfäller in der Schweiz ist.

Starke Bündner Leistung an den Schweizer Meisterschaften in Luzern

Die 27. Internationale Forstmesse bot für diesen Event den richtigen Rahmen. Eingebettet im Aussengelände dieser Messe, zwischen grossen Forstmaschinen und Bratwurstständen, stand die grosse Wettkampf-Arena für die rund 100 Wettkämpfer aus der ganzen Schweiz bereit. Es wurden zwei Tage lang Holzhauerei-Wettkämpfe auf höchstem Niveau geboten.

Die Bündner stellten ein hochkarätiges Team, welches in der Kategorie Profis aus dem Förster Enrico Netzer vom Averstal und den beiden Forstwarten Jann Boner und Daniel Angerer vom Forstbetrieb Cazis bestand. In der Kategorie U24 nahmen die Forstwarte Gian Tschuor von der Forstunternehmung Florinett AG aus Bergün, sowie Nico Widmer von der Firma Cotti Agrar Forst Kommunal aus Sur teil. 
Die gesamte Mannschaft war mit ihrem Trainer und Betreuer Ralf Prinoth, Forstwart Ausbildner aus Cazis, sehr gut auf den Wettkampf eingestellt und dementsprechend waren die Ziele hochgesteckt. Damit das Team «Bündner im Wettkampf» beste Voraussetzungen hat, braucht es den grosszügigen Beitrag vom Verein Graubünden Wald und die Unterstützung von dessen Vorstandsmitglied Urs Buchli. 


Enrico Netzer wurde bei den Profis grossartiger Vierter, mit nur 11 Punkten Rückstand auf den Drittplatzierten Philipp Amstutz. Zudem holte er sich mit 456 Punkten die Silbermedaille in der Disziplin Entasten. Gian Tschuor wurde in der Kategorie U24, trotzt einem Schnitt ins Brett beim Präzisionsschnitt, grandioser Zweiter. Zudem holte er sich beim Kombinationsschnitt und beim Entasten den zweiten Rang und beim Kettenwechsel wurde er Dritter. Im Kantone Klassement wurde die Mannschaft aus Graubünden Vierter und in der Kantone Stafette schlossen sie als gute Dritte den Wettkampf ab. 
Leider verletzte sich der Junior Nico Widmer kurz vor den Schweizermeisterschaften, so dass er den Wettkampf mit Krücken verfolgen musste. 


Mit diesen grossartigen Resultaten kann man gespannt sein, wer die Schweiz nächstes Jahr an den Weltmeisterschaften vertreten wird. Die Bündner wollen da sicher ein Wort mitreden. Herzliche Gratulation. Weiter so!

Weiter Informationen und Fotos finden Sie auf www.holzhauerei-wettkampf.ch


Text: Marcel Lerch, Graubünden Holz
Fotos: Carol Fuchs und Graubünden Holz

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung