05.06.2013 - TOP HOLZ - Regionale Wertschöpfung Holz in der oberen Surselva

Medienmitteilung

Das Top Programm Holz war am 04.06.2013 zu Gast in der oberen Surselva. Im Zentrum stand nebst dem Neubau der Scrinaria Flepp SA das Thema regionale Wertschöpfung  in der Holzkette am Beispiel der Zusammenarbeit zwischen der Scrinaria Flepp SA und der Gemeindesägerei Medel/Lucmagn.

In der Resgia Medelina, der Sägerei der Gemeinde Medel/Lucmagn, einem gut eingerichteten Betrieb mit einem jährlichen Einschnitt von rund 800 m3, wird hauptsächlich einheimisches Holz verarbeitet. Das qualitativ hochwertige Bergholz wird nach individuellen Wünschen der Kundschaft eingeschnitten. Es wird grosses Augenmerk auf Qualität, Effizienz und die Verwendung von einheimischem Holz gelegt. In den letzten Jahren konnte die Gemeindesägerei einige sehr interessante Aufträge für Holzbauobjekte in der oberen Surselva ausführen. So zum Beispiel der Neubau des Kindergarten in Curaglia, Neubau Ziegenalp Puzzetta, Hängebrücke Val Mutschnengia und letztes Jahr der Holzeinschnitt für den Neubau der Scrinaria Flepp SA. Die Scrinaria Flepp SA, ein moderner Schreinereibetrieb mit 10 Mitarbeitern, wird dieses Jahr anfangs Juni die Neueröffnung am neuen Standort feiern. Die Scrinaria Flepp SA setzt in der Holzverarbeitung vorwiegend auf Massivholz und verwendet, wo immer möglich, lokale Holzprodukte der Resgia Medelina. Das einheimische Holzprodukt wird dabei bewusst als Verkaufsargument eingesetzt. Damit verbunden wird die Regionalwirtschaft in der oberen Surselva gestärkt und wertvolle Arbeitsplätze bleiben erhalten. Dank der engen Zusammenarbeit zwischen der Resgia Medelina, der Schreinerei und dem gegenseitigen Verständnis der beiden Akteure, ist es gelungen, eine Kooperationsstruktur zu entwickeln, welche Leistungsfähig ist und hohen Qualitätsansprüchen gerecht wird.

Der vorwiegend mit einheimischem Holz erstellte Riegelbau wurde von der Scrinaria Flepp SA selbst aufgerichtet. Die architektonische Gestaltung übernahm das Disentiser Architekturbüro Aluis Huonder, welches zur Förderung des einheimischen Rohstoffes, vielfach auf Konstruktionen aus Holz setzt. Die Scrinaria Flepp SA beweist mit dem Neubau, dass sie an die Zukunft des guten Holzhandwerks glaubt. Im Betrieb werden daher auch Lernende ausgebildet. Mit Holz lässt sich sehr vieles realisieren – die regionale Holzkette in der oberen Surselva zeigt dies deutlich auf. Holzhandwerk ist eine Berufung – mehr als nur ein Beruf und erfordert die Zusammenarbeit aller am Wald und Holz beteiligten Akteure.

Scrinaria Flepp_2.jpeg

Resgia Medelina_1.jpg

Nachhaltige Förderung der Regionalwirtschaft in der oberen Surselva mit der Verwendung von einheimischem Holz. (Bild: Victor Flepp)

Durch die enge Zusammenarbeit mit den lokalen Holzverarbeitern kann die kleine Gemeindesägerei Medel wirtschaftlich betrieben werden. (Bild: Corsin Flepp)